Home / Ferien / Ausstellung zeigt bewegte Geschichte des Pariser Eiffelturms

Ausstellung zeigt bewegte Geschichte des Pariser Eiffelturms


Der Eiffelturm in Paris ist Anziehungspunkt für jährlich rund sieben Millionen Touristen aus aller Welt. VOXPOP1: „Es ist ein faszinierender Turm… ich liebe ihn. Ich liebe seine Architektur. Er ist wunderbar.“ VOXPOP2: „Der Eiffelturm ist eine Sehenswürdigkeit. Er ist unglaublich. Er ist nicht wirklich zweckmäßig, dafür aber wunderschön.“ Für jeden Paris-Touristen ist der Eiffelturm ein Muss. Wer stundenlanges Warten in der Menschenmenge überstanden hat, wird mit einer phänomenalen Aussicht über die Stadt belohnt.

Philippe Simon ist der Kurator des majestätischen Bauwerks: „Paris liegt dir zu Füßen. Oben auf dem Eiffelturm hat man das Gefühl, dass die Stadt einem gehört.“ Vier Pfeiler, 7000 Tonnen Metall und zweieinhalb Millionen Nieten: Seit 120 Jahren gehört der nach dem Architekten Gustave Eiffel benannte Turm zur Skyline von Paris. Zu Beginn hielt sich die Begeisterung in Grenzen, technische Probleme behinderten den Bau. Über all dies erzählt eine neue Foto-Ausstellung im Eiffelturm. Philippe Simon erzählt: „Diese Art von eindrucksvoller und gleichzeitig industrieller Architektur war zunächst nicht erwünscht. Vielen erschien sie zu dekorativ, der Turm wurde nicht sofort akzeptiert.“

Ursprünglich für die Weltausstellung 1889 entworfen, sollte der Eiffelturm nur kurzzeitig stehen bleiben. Um seine Existenz langfristig zu rechtfertigen, ließ Gustav Eiffel Radioantennen anbringen und Aufzüge für die Besucher einbauen.Geschäfte und Restaurants wurden im Laufe der Jahre eröffnet und wieder geschlossen: Das Grundgerüst des Eiffelturms blieb davon unberührt. Jean-Bernard Bros vom Verein zur Erforschung des Eiffelturms sagt: „Alle großartigen Ingenieure und Planer, die unsere moderne Computertechnik heute nutzen sagen uns, dass an dem Eiffelturm rein gar nichts verändert werden muss, kein einziger Bolzen. Alles hat sich bewährt. Der Eiffelturm kann 5000 Besucher auf einmal willkommen heißen und während ich das sage, sind gerade 5000 dort.“

Zu Zeiten Gustave Eiffels war der Turm der höchste, der je gebaut worden war. Das änderte sich allerdings mit dem Bauboom im New York der 30er Jahre. Doch der Eiffelturm ist noch immer das überzeugendste Wahrzeichen von Paris, von Frankreich und vielleicht auch von ganz Europa.

Hier nachlesen ...

Ferien in Frankreich: Mobilheime machen Camping komfortabel

Wer Campingferien in Frankreich plant, dem bietet sich eine Fülle von Auswahlmöglichkeiten. Besonders beliebt sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.