Home / Asien / Eine Märchenreise durch Indien

Eine Märchenreise durch Indien

Taj MahalIndien ist ein herrliches andersartiges Land und wer einmal dort war, möchte nie wieder weg. Schon allein die Vielzahl der Sehenswürdigkeiten sind es wert, den weiten Weg zu machen. Denkt man an Indien, fällt einem sofort das Taj Mahal ein, es ist wohl das berühmteste Wahrzeichen von Indien. Zu finden ist das aus Liebe errichtete Bauwerk in Agra, eine der Städte, die von dem Muggel-Kaiser Akbar als Sitz genutzt wurde. Sie liegt am Ufer des heiligen Flusses Yamuna und eine Reise ohne eine Besichtigung des Taj ist keine Reise nach Indien.

Ein weiterer Punkt, der Reiseroute durch Indien, ist Goa und seine Hauptstadt Panjim. Der mediterrane Einfluss von längst vergangenen Zeiten ist hier noch zu spüren und in den engen Gassen des portugiesischen Viertels gibt es kleine Cafés oder Bars in dem in aller Gemütlichkeit ein Masala Chai, Lassi oder Feni getrunken werden kann.

Udaipur zählt aufgrund seiner prächtigen Bauten, unzähligen Grünanlagen und wegen seiner romantischen Atmosphäre zu einer der Städte, welche die Zeit der Maharadscha vermittelt. Dort ist ein Besuch des Glas-Museum, wo das gläserne Bett sowie der Gläserne Schreibtisch zu besichtigen sind, ein ebenso wichtiger Punkt, wie eine Bootsfahrt auf dem Pichola- See, indem sich der Palast der Winde befindet.

Indien als Reiseziel

Kaum ein anderes Land ist so reich an Sehenswürdigkeiten wie Indien. Ob Interesse an der Kultur besteht oder an der Entdeckung zahlreicher, bekannter Orte – einige Städte sollten unbedingt besucht werden. Unter den bekanntesten Städten ist auch Delhi, die Hauptstadt des Landes. Sie befindet sich im Norden und bildet zusammen mit Neu-Delhi die Landeshauptstadt. Besucher sind fasziniert, weil Altes und Neues so dicht zusammenliegt. Neben antiken Tempeln und Denkmälern gibt es hier hochmoderne Einkaufszentren mit einer Vielzahl an westlichen Gütern.
Hyderabad ist eine weitere Metropole Indiens und sie ist die viertgrößte Stadt in diesem Land. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch des Charminars und des Golkonda- Forts. Anziehungspunkte für Touristen sind verschiedene Grabmale und die Golkonda- Festung.

Mumbai hieß bis 1996 noch Bombay und ist dadurch nicht nur Seefahrern bekannt. Sie ist eine wichtige Hafenstadt und geprägt wurde sie in letzter Zeit durch den Glanz Bollywoods. Aber auch eine lebendige Industrie gibt es in Mumbai und das Wahrzeichen der Stadt ist ein auffallendes Monument, das Gateway of India, das am Apollo Bunder liegt.

Die Geschichte des Landes

Indien ist ein Land mit einer sehr interessanten Geschichte. Schon 2800 Jahre vor Christus existierte hier eine bedeutende Hochkultur. Viele Mythen und Legenden ranken sich durch das Land am Fluss Ganges. Die heutige Kultur entwickelte sich aus den Lehren der Veda, zu Deutsch „Wissen“. Hieraus bildete sich der Hinduismus. Heute ist Indien ein politisch stabiles Land und prädestiniert für Reisen aller Art.

Hier nachlesen ...

Ferienhaus oder Hotel: Wie „urlaubt“ es sich am besten?

Egal welcher Urlaub ansteht, am Meer oder in den Bergen – eine jede Destination weist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.