Home / Ferien / Sicher unterwegs als Backpacker

Sicher unterwegs als Backpacker

BackpackerViel braucht ein Backpacker nicht um sich wohlzufühlen. Ein Rucksack, ein Laptop und einen Reiseführer, das ist alles, was einen Backpacker glücklich macht. Backpacker sind Menschen, die ihren Urlaub nicht in einem Reisebüro buchen oder vorher großartig planen. Sie sind spontan und zu allem bereit, doch eine gewisse Umsicht erfordert diese Art zu reisen. Das Reisen soll schon Spaß machen, aber ohne einige Regeln geht es auch hier nicht, damit man glücklich und gesund wieder nach Hause kommt. Leichtsinn oder eine übertriebene Vorsicht kann ein Backpacker nicht gebrauchen, jedoch eine gute Nase und ein wenig Spürsinn können nicht schaden.

Immer der Nase nach

Backpacker planen nicht, sie ziehen einfach los. Ein bestimmtes Ziel kann zwar in einigen Fällen ein Anreiz sein, die normale Reiseroute wird aber in den seltensten Fällen auch eingehalten. Reisen, wo einen der Wind hin weht, ist ein bekannter Spruch unter den Backpackern.

Anpassen muss man sich, um sicher durch die Welt zu kommen. Wertvolle Gegenstände sollten möglichst im Rucksack bleiben und in der Hosentasche wird nur wenig Kleingeld mitgeführt. Die Brust- oder Gürteltasche ist bei einem Backpacker ein wichtiges Utensil. In ihr wird Reisepass, Kreditkarte oder wichtige Dokumente mitgetragen.
Was wirklich hilfreich ist, dass die lokalen Gepflogenheiten eines Landes bekannt sind. Nur nicht Aufmerksamkeit erregen ist die Hauptsache, jeder der unangepasst durch die Welt läuft macht automatisch Fehler. In islamischen Ländern läuft man zum Beispiel, nicht mit kurzen Hosen herum.

Urlaub, solange das Geld reicht

Ein Backpacker ist eigentlich nichts weiter als ein Rucksacktourist, der etwas länger auf einer Urlaubsreise ist. Backpack kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt „Rucksack“. Als Backpacker kann es vorkommen, dass man monatelang unterwegs ist und viele junge Leute stürzen sich nach dem Schulabschluss in dieses Abenteuer. Manche besuchen dabei nur ein Land, andere wiederum sehen sich verschiedene an oder machen sogar eine Weltreise. Viele von ihnen suchen sich unterwegs immer wieder Jobs um ihre Reise noch weiter ausweiten zu können.

Auf die richtige Ausrüstung achten

Gerade für Anfänger sind für die Planung einige Dinge zu beachten. Der richtige Rucksack steht an erster Stelle. Am geeignetsten ist für das Vorhaben ein Trecking-Rucksack, dessen Trage System dafür sorgt, dass das Gewicht zum größten Teil auf den Hüften ruht. Um die Schultern so gut wie möglich zu entlasten sollten auch gepolsterte Schulterpolster am Rucksack sein. Rucksack sowie auch Schuhe und Stiefel sollten von einer guten Qualität sein und wichtig ist auch das alle Materialien atmungsaktiv sind, da in warmen Ländern und bei längeren Touren schnell geschwitzt wird.

Hier nachlesen ...

Lateinamerika – in jedem Land neue Highlights

Wenn einen das Reisefieber packt, dann zieht es viele in die Ferne. Das ist auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.