Home / Afrika / Tourismus trotz Terrorismus in Marrakesch

Tourismus trotz Terrorismus in Marrakesch


Das Zentrum von Marrakesch. Vor einer Woche wurde auf das bei Touristen beliebte Café Argana ein Anschlag verübt. Nun herrscht auf dem Dschemaa-el-Fna-Platz wieder geschäftiges Treiben. Viele Touristen hält die Bluttat mit 16 Toten nicht von einem Besuch in der marokkanischen Stadt ab. Frédéric, Tourist aus der Schweiz, sagt: „Das Leben geht weiter, so ist das leider. Uns betrifft das nicht so sehr. Für uns ist das ein bisschen surreal, was hier passiert ist.“

Marrakesch zieht Touristen aus aller Welt an, auch aus Deutschland. Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Noch ist es zu früh abzuschätzen, welche Folgen der Anschlag für die Branche haben wird. Einige Besucher haben gemischte Gefühle. Bertrand aus Frankreich meint: „Wir sind trotzdem gekommen. Man darf sich von solchen Vorfällen nicht zu sehr beeindrucken lassen. Sonst unterstützt man nur deren Propaganda. – Also, wir sind hier und machen uns überhaupt keine Sorgen.“ Bernd aus Deutschland fühlt sich nicht ganz wohl: „Wir haben schon ein bisschen Angst. Wir hoffen, dass nichts passiert. Wir werden vielleicht Menschenmengen meiden und nicht unsere normale Besichtigungstour machen.“

Der Tourismus in Marrakesch hat in den vergangenen zehn Jahren einen Boom erlebt. Immer mehr Hotels und Unterkünfte entstehen. Mit Beginn der Finanzkrise gab es einen Einbruch. Zuletzt zog das Geschäft wieder an. Doch der Anschlag könnte das nun abwürgen, fürchten einige Hotels – und bemühen sich um Gelassenheit. Abdelrahim, ein Hotelangestellter, gibt sich recht gelassen: „Terroranschläge können überall passieren, es gab ja auch welche in Paris oder London. Wir hatten schon ein paar Stornierungen.“ Auch die politischen Reformen könnten nun zum Stillstand kommen, fürchten Skeptiker. Die Regierung beteuert das Gegenteil. Doch nach dem Anschlag gehen viele junge Leute wieder auf die Straße. Sie fordern weitere Reformen – jetzt erst recht.

Hier nachlesen ...

Lateinamerika – in jedem Land neue Highlights

Wenn einen das Reisefieber packt, dann zieht es viele in die Ferne. Das ist auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.